Gimbal

Warum eigentlich ein Gimbal?

Moderne Kameras und Smartphones machen immer bessere Foto- und Videoaufnahmen. Wenn Du aber ein Video mit Deinem DSLR, DSLM oder Deinem Handy aufnimmst und Dich dabei bewegst, hast Du bestimmt auch schon die Erfahrung gemacht, dass sich jede Deiner Eigenbewegungen auf die Aufnahme auswirken. Mit Hilfe eines Handheld-Gimbals werden ungewollte Bewegungen, die beim Gehen oder bei Schwenks schnell zu Verwacklungen und unschönen Bildeffekten führen, fast vollständig kompensiert.

Beim DJI Osmo Mobile (den ich bereits im November 2016 gekauft habe) sorgt die ausgereifte 3-Achsen-Gimbal-Technologie, die auch bei Drohnen zum Einsatz kommt, für eine Kompensation ungewollter Bewegungen und Stöße. Im Unterschied zu den anderen OSMO-Systemen von DJI hat der Osmo Mobile keine eigene Kamera, sondern kann in der Halterung jedes aktuelle Smartphone aufnehmen.

RONIN-SC – der neue kompakte Gimal von DJI

DJI stelle bereits am 17. Juli seinen neuen Gimbal aus der erfolgreichen Ronin-Serie vor. Der kompakte DJI RONIN-SC ist ein Einhand-Gimbal und wurde speziell für den Einsatz mit spiegellosen Kameras, wie der Sony Alpha, Canon EOS R oder Nikon Z, entworfen. Auf den ersten Blick unterscheidet sich der neue RONIN-SC vom bisherigen RONIN-S vor allem durch eine sehr leichte Konstruktion. Es sind aber zusätzlich einige Verbesserungen und coole Features hinzugekommen, die es in der “alten” Version so bisher nicht gab.

DJI bietet zwei Varianten an

Im DJI Store wird die RONIN-SC aktuell in zwei Bundle-Varianten angeboten. Als Basis-Bundle kostet der Gimbal 359 Euro . Das “RONIN-SC Pro Combo” – Bundle kostet 459 Euro. Für 100 Euro mehr bekommst Du ein Fokusrad mit dem Du über einen Zahnradriemen den Fokusring Deines Objektives einstellen kannst.

Rollei Go! DSLM Gimbal 2019

Im Juli 2019 hat Rollei einen Gimbal für DSLM- und Kompaktkameras vorgestellt.

Mit dem Rollei Go! DSLM 2019 hat Rollei einen neuen Gimbal für spiegellose Systemkameras auf den Markt gebracht. Selbst rasante Bewegungen können Dich damit nicht mehr von wackelfreien Aufnahmen abhalten. Möglich sind sogar 360-Grad-Aufnahmen um die eigene Achse der Kamera und Timelapse-Aufnahmen.

Mein erster Gimbal war und ist der DJI OSMO Mobile … siehe hierzu auch mein Review 

Der DJI Osmo Mobile ermöglicht mir wackelfreie und qualitativ hochwertige Aufnahmen und verwandelt mein jeweils aktuelles Smartphone (iPhone 7) in eine professionelle Kamera und wird dies, Dank der Trennung von Kamera und Handheld Gimbal, wohl auch zukünftig tun. Außerdem sorgen die kompakte Konstruktion und die leichte Handhabung dafür, dass der DJI Osmo Mobile unterwegs und auf Reisen mein ständiger Begleiter ist.

Mittlerweile hat DJI das Nachfolgemodell DJI OSMO Mobile 2 auf den Markt gebracht.

Hinweis: Diese Seite enthält sogenannte Affiliate-Links und wird daher als Werbung gekennzeichnet. Kaufst Du ein Produkt über einen solchen Link, erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Verkäufer oder Hersteller. Es entstehen für Dich keinerlei Mehrkosten oder andere Nachteile.