Fotografie (allgemein)Workshop

Impressionen vom Portrait-Workshop in Hamburg mit Stephan Wiesner und Klaus Reinders (Tag 1/2)

Am vergangenen Wochenende habe ich in Hamburg gleich zwei Portrait-Workshops mit Stephan Wiesner und Klaus Reinders besucht. Es waren zwei abwechslungsreiche Workshops, einer mit dem Schwerpunkt Blitzfotografie und einer mit dem Schwerpunkt Tageslicht. In diesem und einem weiteren Beitrag möchte ich darüber berichten, wie es war und was ich gelernt habe. Vielleicht hilft es Dir ja bei Deiner eigenen Entscheidung, auch einmal an einem solchen Workshop teilzunehmen.

Mein Fazit vorab: Es lohnt sich wirklich!

Am Vorabend: Kofferpacken für den Workshop. Wie immer, habe ich wahrscheinlich viel zu viel Equipment dabei und werde höchstens die Hälfte wirklich nutzen. Aber fürs gute Gefühl hilft es …. und in Hamburg gibt es immer die eine oder andere Gelegenheit zum Fotografieren. 😊

Klaus’ Impressionen auf YouTube

Während der zwei Tage hat Klaus ein paar Aufnahmen mit seiner GoPro gemacht, daraus ein kleines Making-Of-Video erstellt und es heute bei YouTube hochgeladen. Schau es Dir unbedingt an, wenn Du einen Eindruck bekommen möchtest, wie so ein Workshop ausschaut. Übrigens: Die Musik hat Klaus zwar unter als Hintergrund-Tonspur unter das Video gelegt, bei seinen Workshops läuft allerdings tatsächlich immer eine Playlist – immer passend zur gewünschten Bildstimmung. Das erleichtert es dem Model sehr, den richtigen Gesichtsausdruck und die richtige Körperhaltung einzunehmen.

Indoor Blitzen

Am ersten Tag haben wir im Studio der “Frank Fischer Fotoschule” in Hamburgs
Liebigstraße losgelegt. Nach einer kurzen Einführung durch Stephan Wiesner haben wir uns in zwei Gruppe aufgeteilt, um in den vorbereiteten Sets das gerade von Klaus und/oder Stephan gezeigte Wissen gleich in die Praxis umzusetzen. Stephans Motto ist nicht umsonst: “Nicht glauben, ausprobieren!” 😉

Models: Nicole & Janna

Ein besonderer Dank gilt den beiden tollen Models, Nicole und Janna, die einen Shooting-Marathon über zwei volle Tage hingelegt haben, ohne einmal die Konzentration zu verlieren. Sie haben ihren Job mit einer unglaublichen Ausdauer bewältigt und uns Teilnehmer das Fotografieren sehr erleichtert – und das selbst dann noch, wenn wir mehr mit der Technik beschäftigt waren, als vernünftig mit unserem Model zu kommunizieren. Das hat mich sehr beeindruckt!

Outdoor-Blitzen

Während des gesamten Workshops drehte sich alles um das Thema Porträt-Fotografie. Nach dem Indoor-Shooting ging es am Nachmittag draußen On-Location – ebenfalls mit Blitz – weiter. Ein paar Meter vom Fotostudio entfernt durfte sich Model Janna auf einer Brückenkonstruktion positionieren, um dann von uns mit HighSpeed-Blitz von Godox (bei 1/8000 Sek.) fotografiert zu werden.

Abendprogramm: Fotowalk durch Hamburg

Nach dem Workshop ist vor dem Fotowalk. 😉 Wer von den Teilnehmern noch nicht genug vom Fotografieren hatte, ging abends noch mit Stephan und Klaus auf einen Fotowalk durch Hamburgs Hafencity. Elbphilharmonie, Landungsbrücken, Baumwollbrücke, Speicherstadt und das berühmte Hamburger Elbschlösschen standen auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.