Equipment

Erste Nachtaufnahmen mit dem Sigma 20 mm F1.4 DG HSM Art für Sony E-Mount

Dank des neuen lichtstarken Sigma-Objektives aus der Art-Serie bin auch ich der Versuchung erlegen, ein paar Fotos von den großartigen Münsteraner Spotlights bei Nacht zu machen. 

Sigma 20 mm F1.4 DG HSM Art

Als der Dauerregen der letzten Tage endlich ein Ende fand, habe das nagelneue Sigma 20 mm-Glas zusammen mit Kamera (Sony A7R iii) und Stativ (Rollei Lion Rock 25) eingepackt und bin mit dem Fahrrad (wie sich das für einen Münsterander gehört) los, um ein paar Nachtaufnahmen vom Münsteraner Schloss, dem St.-Paulus-Dom und dem Prinzipalmarkt zu machen. 

Nachtaufnahmen, weil gerade da die Stärke dieser Linse liegen soll. “Knacke scharf”, “tolle Lichtsterne”, “tolle Low-Light-Eigenschaften”, “hochwertige Art-Serie” und noch viel mehr Lobeshymnen waren und sind in den Rezessionen bei Amazon, YouTube & Co. zu dem Objektiv zu lesen. Das hatte mich überzeugt und da mir ein lichtstarkes Weitwinkel-Objektiv noch in meinem Equipment fehlte, habe ich diese Lücke nun geschlossen. 😉

 

Und jetzt sollte das Glas anhand einer Reihe von Testaufnahmen zeigen, was es kann. Gleich am Schloss habe ich lange und kurze Belichtungszeiten (30, 20 und 1/6 sek) sowie hohe und kleine Blendenzahlen (1.4, 8, 11 und 14) ausprobiert. Immer bei ISO 100 und immer auf dem Stativ.  Nicht alle Testergebnisse habe ich unten in die Gallery eingefügt, denn eins war klar: Für Lichtsterne braucht es eine hohe Blendenzahl und damit auch lange Belichtungszeiten. 

Sony Alpha 7R iii mit Sigma 20 mm 1.4 Art

Und wie ich finde, schlägt sich das Sigma 20 mm F1.4 DG HSM Art Objektiv an der Sony A7R3 wirklich gut. Zumindest bin ich mit den ersten Testergebnissen sehr zufrieden.  Schau Dir das Ergebnis selbst an.    

Affiliate Links:

Was meinst Du? Welches Objektiv nutzt Du für Nachtaufnahmen? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.